Der Betreiber dieser Webseite ist der hoch-engagierte Martin Mitchell in Australien (ein ehemaliges “Heimkind” in kirchlichen Heimen im damaligen West-Deutschland)

( 26.08.2003 )

Ein von Bethel und Freistatt seither von ihren jeweiligen Gästebüchern gelöschter Beitrag, vom 9.8.2003, der eine Antwort war von Martin Mitchell aus Australien gegenüber einem sehr aufdringlichen Internet-Troll und Cyber-Stalker der u.a. den Pseudonym "Huckebein" benutzte um die Kampagne der "ehemaligen Heimkinder" die jetzt angefangen haben ihre damaligen Peiniger zu belangen und für ihre Rechte zu kämpfen, zu stören.

Betrifft: *"Kinderzwangsarbeit"*, und, meinen selbsternannten Opponent, Herrn "Huckebein" (Unglücksrabe).

Eins möchte ich erst einmal klar machen. *Ich* schulde dem Herrn "Huckebein" nicht eine einzige Antwort zu einer einzigen seiner Fragen, oder eine Rechtfertigung für Anklagen meinerseits die ich Bethel vorwerfe und von denen auch viele andere diakonische und charitative Institutionen betroffen sind, die Kinder in ihren Anstalten oder Teilanstalten geknechtet [und misshandelt] haben.

Die Beweise für *alle meine Vorwürfe* existieren schon seit langem, sind aber bis jetzt nicht weitgehend an die Öffentlichkeit gedrungen. Mit Hilfe einer zunehmenden Zahl von Helfern, werde ich weitergehend versuchen mit allen meinen Kräften und Mitteln dazu beizutragen, daß dies verwirklicht wird, auch wenn Herr "Huckebein" und seines gleichen es nicht wissen wollen oder akzeptieren, oder mich sogar darin hindern wollen. Den einzigen Vorteil den Herr "Huckebein" hat, ist, daß er weiß mit der deutschen Sprache besser umzugehen als ich, und damit versucht (mir zum Nachteil) Leute bei der Nase herumzuführen.

Die aufdringliche Art und Weise auf die Herr "Huckebein" jetzt hier in diesem [Diakonie Freistatt] Gästebuch, und auch schon vorher im Bethel Gästebuch, versucht hat mich zu schwärzen, zeigt eindeutig und allein, daß er nur interessiert ist Krawall zu machen und niemandem eine Aufklärung der wirklichen Tatsachen gewilligen würde (auch dann nicht wein sein Beitrag seither "Mit freundlichen Grüssen" schließt). Mir scheint er jetzt lediglich ein Verhöhner und Spöttler zu sein, der nicht nur selbst nur interessiert ist in das was in *sein* Denkchema paßt, aber der vorhat auch andere zu dieser Wissensbeschränkung zu verführen. Jeder Leser und www.surfer kann ja darüber selbst entscheiden.

Ich, einer der Hunderttausenden von Betroffnen von Kindesmisshandlung (in allen Formen!), der ich als Kind in Deutschland unterworfen war, bin nicht der Schuldige hier! Die mit Recht Angeklagten sind die Täter und Heeler die alle diese Leiden der Kinder verursacht haben! *Sie* sollen Herrn "Huckebeins" Fragen beantworten wenn sie ihre Taten jetzt wirklich bereuen und es ihnen wirklich an einer Versöhnung und Wiedergutmachung liegt!

Martin Mitchell (Australien). *Übrigens bin ich bereit mich jeder Rechtsklage in Deutschland zu unterwerfen.*

PS. Es wäre schön wenn jemand versuchen würde mich zu verklagen! Bethel? Freistatt? Jugendamt?

[ Erstveröffentlichung auf dieser Webseite: 26. August 2003 ]


Wichtiger Hinweis: Diese Seite wird ziemlich häufig aktualisiert. Damit Sie immer die aktuellsten Beiträge präsentiert bekommen, raten wir Ihnen, bei jedem Besuch dieser Seite auf Ihrem Browser den "refresh/aktualisieren" - Button zu drücken!


Home Impressum Kontakt Zurück nach oben