Der Betreiber dieser nichtkommerziellen Webseite ist der hoch-engagierte Martin Mitchell in Australien (ein ehemaliges “Heimkind” in kirchlichen Heimen im damaligen West-Deutschland)

Misshandelte Zukunft

Eine Jugend in der Heimerziehung


Erscheinungsdatum: Februar 2006 (Neuauflage) - Erschienen bei: pg-belletristik - ISBN 3-927223-57-3

Autor Harry Graeber beschreibt in seiner Autobiographie seine Erziehung in Kinder- und Jugendheimen. Härte und Lieblosigkeit der Erzieher, Dressur und Fremdbestimmung lassen ein nur schwer überwindbares Trauma und Angst vor einem späteren eigenverantwortlichen Leben entstehen.

Der Krieg und die darauf folgende Flucht haben eine Danziger Familie mit acht Kindern zerrissen, entwurzelt und ins soziale Elend gestürzt. In Lagern und Behelfswohnungen erleben sie eine auswegslose Misere. Die Kinder werden schließlich der allein erziehenden Mutter durch bürokratischen Entscheid (der Übermut der Ämter!) weggenommen und ohne Rücksicht auf geschwisterlichen Zusammenhalt in verschiedene Heime eingewiesen. Dort sind sie der rohen Dressur und der Brutalität von stumpfsinnigen Erziehern ausgeliefert, die Anpassung und Unterwerfung erzwingen. Die Kinder vergessen bald, was überhaupt eine Familie ist. Die Geschwister - selbst die Mutter - werden einander fremd. Ohne Zuwendung erleiden sie schweren seelischen Mangel, der ihr jugendliches Gemüt zerstört.

Doch ihr Freiheitswille - insbesondere bei dem Protagonisten Hardy - ist ungebrochen. Wie zuvor schon seine größeren Brüder organisiert er chaotische Fluchten. Diese führen aber immer nur in noch strengere Anstalten, zuletzt mit Sträflingsarbeiten im Steinbruch. Nie erlernen die Jungen Eigenverantwortlichkeit. Ins Erwachsenenleben werden sie dann ganz unvorbereitet entlassen. Es bleibt für sie ein kaum zu überwindendes Trauma.

Der Autor Harry Graeber - wieder erkennbar in der Person Hardy - stürzt sich auf die Erinnerungen seiner Mutter, seiner Geschwister und auf intensive eigene Recherchen. Das Buch ist für ihn auch die Suche nach dem eigenen Ich, das in der Jugend verschüttet wurde. Es ist ein Zeichen der Überwindung seiner tiefen Beschädigung.

Graeber schreibt im Vorwort: „ Meine Recherchen dienten nicht der Suche nach Schuld, sondern der Erforschung der schicksalhaften Ursachen.“

Trotz alledem gilt dies Buch als Mahnung an diejenigen, die das Schweigen nötig haben. Eine misshandelte Jugend ist immer auch eine misshandelte Zukunft!

Udo K. Zoll


Wir werden sterben, doch unsere Kinder werden an den Folgen des Bösen leiden, das ihren Geist für immer entstellt hat.
Maria Montessori


Enthoben vom Internet @ http://www.donaustrudl.de/thema/aktuell/thema_08.html,
© 2003 werkstatt 5 exibited on that Webpage.

[ Erstveröffentlichung auf dieser Webseite: 29. September 2004 ]



Subindex Nr. 14

Einleitung zum Buch GESTOHLENE KINDHEIT bei Alexander Markus Homes – Berlin : Ulstein, 1998 – ISBN 3-548-35766-0 – Durch psychische, physische und verbale Gewalt werden Kinder in Heimen ihrer Kindheit beraubt. Heimkinder durchleiden Unglaubliches. Was totgeschwiegen wird in Deutschland! Instititionelle Kindesmisshandlung und Institioneller Kindesmissbrauch.

"Heimerziehung: Lebenshilfe oder Beugehaft? Gewalt und Lust im Namen Gottes"
bei Alexander Markus Homes
344 Seiten, ISBN 3-8334-4780-X, Preis: 22,- Euro, Books on Demand, Norderstedt, 2006.


Rezensionen einer Nachkriegsbiographie – MUNDTOT bei Aachener Jürgen Schubert. Jürgen Schubert ist einer der vielen damaligen ehemaligen Heimkinder die als Kinder und Jugendliche in psychiatrischen Anstalten und anderen geschlossenen Einrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland ihrer Kindheit und Jugendzeit beraubt wurden und ihr Leben im erwachsenen Alter dadurch weitgehend ruiniert sahen.

Misshandelte Zukunft. – Eine Jugend in der Heimerziehung. – Erscheinungsdatum: Februar 2006 (Neuauflage) - Erschienen bei: pg-belletristik – ISBN 3-927223-57-3Harry Graeber beschreibt in seiner Autobiographie seine Erziehung in Kinder- und Jugendheimen. Härte und Lieblosigkeit der Erzieher Dressur und Fremdbestimmung lassen ein nur schwer überwindbares Trauma und Angst vor einem späteren eigenverantwortlichen Leben entstehen. Rezension.

Harry GraeberMisshandelte Zukunft. – Heimerziehung in der Bundesrepublik Deutschland – Erscheinungsdatum: Februar 2006 (Neuauflage) - Erschienen bei: pg-belletristik – ISBN 3-927223-57-3 – Presse Echo.

Misshandelte Zukunft. – [ Heimerziehung und ihre Folgen. – Schwarze Paedagogik. – Tatsachenbericht ] – Harry Graeber. – Erscheinungsdatum: Februar 2006 (Neuauflage) - Erschienen bei: pg-belletristik – ISBN 3-927223-57-3 – Biographie. – Rezesion.



Bitte nicht vergessen auch "Ehemalige Heimkinder" @ http://heimkinderopfer.blogspot.com zu besuchen.


Wichtiger Hinweis: Diese Seite wird ziemlich häufig aktualisiert. Damit Sie immer die aktuellsten Beiträge präsentiert bekommen, raten wir Ihnen, bei jedem Besuch dieser Seite auf Ihrem Browser den "refresh/aktualisieren" - Button zu drücken!


Home Impressum Kontakt Zurück nach oben